VS

Displays Serie VS-S

VS hat für den Bildungsbereich drei eigene interaktive Bildschirmreihen im Programm. Sie unterscheiden sich untereinander vor allem technisch und von der Ausstattung. Die Android-Software ist bei allen Modellen dieselbe und die Bedienung damit gleich intuitiv. Wer mit einem der Modelle umgehen kann, findet sich problemlos auch auf den anderen zurecht.

Zur Übersicht

Überzeugend leistungsstark

Alle VS-S-Displays überzeugen durch ein herausragendes Preis-Leistungs-Verhältnis. Sie bieten Toplösungen in Technik und Design, präsentieren sich in schlankem Format und stehen für brillante Darstellung mit hoher Bildschirmauflösung. 

Infrarottechnologie macht das VS-S-C-Display und das VS-S-E-Display in jeder Alltagssituation problemlos nutzbar. Dank der reflexionsarmen Oberfläche kann auch direkte Sonneneinstrahlung das digitale Lernerlebnis nicht beeinträchtigen. Das VS-S-P-Display überzeugt zudem mit seiner kapazitiven Multitouch-Technologie. Kein anderes Display vermittelt ein ähnlich natürliches Schreibgefühl. Linien erscheinen verzögerungs- und vollkommen ruckfrei und variieren abhängig von der Druckstärke beim Schreiben und Zeichnen, der Dicke oder Spitze des Stiftes. 

 

VS-S-C

VS-S-C.gif

4K-DLED-Bildschirm mit Infrarot-Touchtechnologie 
Bildschirmgrößen: 65”, 75” und 86”

Das VS-S-C-Display ist ein solides und robustes Einsteigermodell, das auch weitergehenden Ansprüchen gerecht wird. Es bietet die brillante Darstellung eines UHD-Flachbildschirms. Features wie Schreib- und Touchfunktion sowie Gestensteuerung eröffnen vielfältige Möglichkeiten. Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler können gleichzeitig und unabhängig voneinander auf der gesamten Fläche des Displays aktiv sein. Kurze Reaktionszeiten sorgen für ein verzögerungsfreies Schreiben und Arbeiten.

Mit dem integrierten Android-Betriebssystem sind die Displays sofort bereit für die Arbeit – auch ohne zusätzlichen Rechner. Einstellungen werden per intuitiv bedienbarem Touchmenü vorgenommen.

 

VS-S-E

VS-S-E.gif

4K-IPS-Bildschirm mit Infrarot-Touchtechnologie 
Bildschirmgrößen: 65”, 75” und 86”

Das VS-S-E-Display besticht dank IPS-Bildschirm mit einer besonders realitätsnahen Farbdarstellung und extremer Blickwinkelstabilität. Auch beim seitlichen Blick auf das Display ist der gesamte Bildschirminhalt gut zu erkennen. Die Infrarot-Touchtechnologie verhindert Beeinträchtigungen durch optische Interferenzen, auch bei direkter Sonneneinstrahlung. 

Die Reaktionszeiten beim Schreiben und Zeichnen sind sehr kurz, die Linien laufen nicht nach. Lehrer und Schüler können gleichzeitig und unabhängig voneinander auf der gesamten Fläche des Displays arbeiten. Mit dem Android-Betriebssystem sind die wichtigsten Unterrichtsfunktionen bereits PC-frei integriert, etwa Notizfunktion, das Abspielen von Lernsoftware oder von Videos – ein Display, das alle Ansprüche des digitalen Lehrens und Lernens zu einem herausragenden Preis-Leistungs-Verhältnis erfüllt.

 

VS-S-P

VS-S-P.gif

4K-DLED-Bildschirm mit Optical/Direct Bonding und kapazitiver Touchtechnologie
Bildschirmgrößen: 65” und 86”

Das VS-S-P-Display setzt als Einziges auf eine kapazitive Multitouch-Technologie, wie sie von Smartphones oder Tablets bekannt ist. Das Display ist mit einem Netz aus Elektroden versehen, die auf die Oberfläche des Bildschirms ein elektromagnetisches Feld projizieren. Wird das Feld mit dem Finger oder einem speziellen Stift berührt, verändert sich seine elektrische Kapazität. Diese Veränderung lässt sich messen und so die Position des Fingers oder Stiftes bestimmen. 

Da das robuste und kratzfeste Sicherheitsglas bei dieser Technik direkt auf den Bildschirm geklebt wird – dies nennt sich Optical/Direct Bonding – sind die Displays sehr flach. Sie brauchen auch keinen Rahmen, der bei Infrarottechnik unverzichtbar ist. Und sie lassen sich sehr einfach reinigen. Vor allem aber erweitert die kapazitive Technik die Schreibgenauigkeit und die Möglichkeiten der Gestensteuerung. Analoge Werkzeuge wie Geodreieck oder Lineal können aufgelegt werden, um gerade Linien zu erstellen. Zudem reagiert das Display beim Schreiben auf Druck und auf die Dicke wie Spitze von Stiften – genau wie beim natürlichen Schreiben und Zeichnen. Insgesamt ein Highend-Modell, das dennoch in das Budget der Schule passt.